Fast Food statt Junk Food (4a)

Fast Food statt Junk Food (4a)

Gesunder Lifestyle heißt nicht: kein FASTFOOD, sondern … kein JUNKFOOD!

Was ist aber der Unterschied?Fastfood bedeutet übersetzt schnelles Essen, also Mahlzeiten, die sowohl in kurzer Zeit zubereitet als auch gegessen werden können. Es muss aber nicht unbedingt ungesund sein, denn dabei es kann sich um einen Salat, geschnittene Früchte mit Joghurt, einen Sandwich aus Vollkornbrot oder fettarme Varianten von beliebten Speisen mit gesunden Beilagen handeln.

Unter Junkfood hingegen versteht man minderwertiges Essen, welches ungesund ist, weil es sich oft um Lebensmittel handelt, die viel Fett, Zucker oder Salz enthalten, z.B. Pommes, Burger, Chips, Wurst, Schokoriegel. Außerdem zielt dieser Begriff auf die minderwertige industrielle Herstellung ab, welche viele chemische Zusatzstoffe, Geschmacksverstärker und Aromen enthält. – In Junkfood stecken leider zu viele Kalorien und zu wenig gesunde Nährstoffe, Nahrungsfasern und Vitamine.

Wir wünschten uns eine fettarme Variante unserer geliebten Chicken Nuggets und Potato Wedges oder Chips – also kamen im Ofen gebackene Chicken Nuggets mit Cornflakes-Kruste und – statt unserer heißgeliebten Chips – Kartoffelspiralen (etwas aufwendig, aber SUPERLECKER) auf den Tisch!

Klug zusammengestelltes Fastfood wird zwar schnell zubereitet und ist gesund, aber man sollte sich beim Essen unbedingt Zeit lassen und es gemeinsam genießen!  😀

Zu unseren Fastfood-Seitenblicken [>>]